Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sam, ein 9jähriger Bernermix - vom dringenden Notfall zum Glückshund

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sam, ein 9jähriger Bernermix - vom dringenden Notfall zum Glückshund

    Ganz dringend ist es für Sam...



    Sam lebt zur zeit ganz alleine im Haus, einmal täglich kommt für eine gute halbe Stunde der Sohn seiner Familie vorbei (die leider aus gesundheitlichen Gründen im Krankenhaus ist) und geht mit Sam, sonst ist er die anderen 23 Stunden alleine

    Wer kann dem Senior schnell helfen und ein Pflegekörbchen aufstellen?

    Wir wissen noch nicht so viel von Sam, er ist kastriert, gechipt und geimpft, mit Rüden nicht immer verträglich, noch sehr stürmisch und verspielt für sein Alter, er fährt sehr gerne Auto...

    Bitte helft mit, damit Sam ein Zuhause finden kann
    Zuletzt geändert von Bernerrettung; 11.03.2015, 17:34.

  • #2
    Tagebucheintrag vom 15.02.2015

    Sam ist gestern in seine Pflegefamilie gezogen und natürlich noch sehr aufgeregt.

    Das schreibt sein Pflegefrauchen:

    Er ist ein pfiffiger lieber Kerl, der sich eher benimmt wie neun Monate als wie neun Jahre alt...

    Zu Hause zeigt er sich sehr neugierig, aber auch draußen scheint vieles neu oder er kennt nicht sehr viel; - Geräusche, Wald ...

    Grundkommandos wie Sitz und Platz klappen nach ein zwei 'Bestechungen' recht gut.

    Ansonsten hört er wirklich nur wenn er möchte und läßt sich ungern abrufen.

    Sam ist ein richtiger wilder Schmuser, sucht viel Körperkontakt, aber er will bestimmen, wo es lang geht.

    Das Geschirr mag er nun gar nicht und lässt es sich auch nicht anziehen, auch das Abtrocken mag er noch so gar nicht.

    Wir sind gespannt, wie sich der Sam weiter entwickelt und halten euch auf dem Laufenden.

    Hier noch die ersten Bilder nach der Ankunft:



    Kommentar


    • #3
      Tagebucheintrag vom 17.02.2015

      Bilder von Sam`s Pflegefrauchen




      Kommentar


      • #4
        Tagebucheintrag vom 02.03.2015

        Hallo zusammen,

        hatte ich doch vergessen, Bilder zu senden ;-)

        Hier ist Sam mit dem schönen, neuen Geschirr und mit MEINEM Elch unterm Tisch in seiner Pflegefamilie...

        Ich lerne schnell und fasse nun Vertrauen. Man darf mich auch überall kraulen (wenn ich gut drauf bin)...

        Kollegen und Kolleginnen begrüße ich freundlich und interessiert. Nur wenn mich jemand anblafft, knurre ich zurück; - zu Recht

        apropos MEIN Elch... es ist eigentlich der alte vom Ben. Habe selbst ein ganz neues Kuscheltier bekommen; - das habe ich aber sicherheitshalber im Garten unter der Hecke vergraben

        Ich kuschel sowieso unheimlich gerne, nicht nur mit dem Elch :-)


        Schöne Grüße von Sam









        Kommentar


        • #5
          Tagebucheintrag vom 25.03.2015


          Hallo zusammen,


          es gibt ein paar neue Bilder ;-)

          Kuschelbilder mit Pflegefrauchen und Pflegeherrchen, Schmatzen mit Pansen, mein Plüschknochen, wieder ausgegraben und sauber (noch), und so weiter...

          Letzte Woche war ich beim Tierarzt, sehr tapfer und brav! Die Maulschlaufe lasse ich mir jetzt ohne Probleme anziehen, doch die hätten wir (fast) gar nicht gebraucht. Impfen und Untersuchen war gar kein Problem, nur an die Aua-Pfote (wohl beim Spielen oder Buddeln irgendwo hängen geblieben ...) wollte ich Frau Doktor nicht so wirklich ran lassen. Doch mittlerweile laufe ich (fast) wieder normal.

          Im übrigen bin ich ein sehr netter Kerl geworden (das habe ich selbst rausgefunden ;-)). Ich lasse mich abtrocknen und überall anfassen und knuddeln. Die Zähne benutze auch ich nur noch leicht zum 'Anfassen'.

          Aber das widerliche Kämmen (es wäre wohl nötig, meint Pflegefrauchen) geht ja gar nicht! Das zupft!


          Na ja, und das Hören... Wie bitte??? ;-)


          Schöne Grüße,

          Sam






















          Kommentar


          • #6
            Tagebucheintrag vom 21.04.2015

            Hallo ,an alle.....

            hier ist euer Opi in Welpenoutfit, oder besser gesagt euer Kampfschmuser, wie meine Mum mich nennt!
            Ich bin nun umgezogen in mein eigenes Zuhause.

            Meine neue eigene Familie ist sooooooo lieb.

            Am Wochenende bin ich das erste mal mit in einem Wohnmobil gefahren. Das war toll, jede Menge Platz und gemütliche Ecken für mich.
            Mama und Papa waren ganz begeistert ,das ich das so toll mache, als wäre ich schon immer im Wohnmobil unterwegs gewesen.
            Aber auch mein Zuhause ist echt schön , mit einem tollen Garten.....
            bis bald mal
            euer Sam



            Kommentar


            • #7
              Tagebucheintrag vom 12.05.2015

              Endlich ,neue Sam Fotos.
              Sam ist ein ganz toller Wohnmobil Hund geworden
              Freitags der erste der drin sitzt und wartet, dass es los geht und sonntags der letzte der raus geht

              Doch seht selbst....











              Kommentar


              • #8
                Tagebucheintrag vom 10.06.2015

                Hallo Ihr Lieben,

                hier mal was neues vom "Weltenbummler"Sam...
                Sam lernt immer neue Sachen kennen und ist dabei auch ziemlich mutig, wacklige Bootsstege und riesige Schiffe sind kein Problem. Wasser ist noch ein wenig unheimlich, zumindest wenn es tiefer als eine Pfütze ist, weil nasse Pfoten sind nicht sein Ding.
                Pferde und Schafe kann man versuchen zu jagen

                Sam hat zig neue Freunde an den verschiedenen Campingplätzen und immer jede Menge Spaß dabei.

                Was der Bub immer noch nicht mag ist ,bürsten...und darum sieht er wie ein "Zausel" aus.






                Kommentar


                • #9
                  Tagebucheintrag vom 04.08.2015

                  Hallo ihr "Daheim gebliebenen"

                  hier gibt es was neues vom Samchen, wie er nun liebevoll genannt wird
                  Der Urlaub geht nun langsam zu Ende und Sam hat jede Menge Neues erlebt und gelernt. Die beiden größten "Fortschritte" sind, dass er sich nun langsam an den Kamm zur Fellpflege gewöhnt hat. Naja ein paar "Ablenkungs-Leckerlis" haben wohl dabei geholfenund was Sam aber viel besser jetzt gefällt ist ...WASSER...Er ist kaum noch da raus zu bekommen, hat jede Menge Spaß am Stöckchen hinterher tauchen und sich selber nass spritzen. Sein Alter sieht man ihm weder an, noch merkt man es an seinem VerhaltenEr ist ein verschmuster Jungspund mit jeder Menge Flausen im Kopf. Ansonsten meistert er viele neue Situationen wie Restaurantbesuche, Fähre fahren, Stadtbesichtigungen usw.
                  Er ist einfach ein "Klasse Hund"








                  Kommentar


                  • #10
                    Tagebucheintrag vom 11.11.2015

                    Hallo Ihr Lieben, wie war Euer Vereinstreffen? Wir wären auch gerne gekommen, mussten aber noch Urlaub machen (im hohen Norden).

                    Viel Neues von Samchen gibt es nicht zu berichten, außer das er immer drolliger wird. Er ist ein richtiger Clown, hat viel Unsinn im Kopf und kommt auf die witzigsten Ideen, z. B. Igel aus dem Garten zu sich nach Hause einladen ( kann man prima mitnehmen).

                    Auch sonst kann er 'ne Menge Zeugs gebrauchen : Blättchen, Kastanien, Bälle vom benachbarten Tennisplatz und Schuhe .
                    Alles wird mit in den Garten genommen und bespielt.

                    Hier ein paar neue Fotos von Sam!














                    Kommentar


                    • #11
                      Tagebucheintrag vom 15.06.2016

                      Hallo, mal wieder aus Münster, ich wollte mal ein "paar"vorher, nachher" Bilder von unserem Samchen schicken.

                      Über Winter hat sich nicht viel Neues getan. Er ist gut drauf, fit und gesund und inzwischen ganz und gar unser Hund.
                      "Sein" Grundstück wird bei jeder passenden (und unpassenden) Gelegenheit lautstark beschützt.

                      Ansonsten entwickelt er sich zu einem Extremschmuser, am Liebsten lümmelt er sich auf seiner Couch mit dem Kopf auf meinem Schoß.
                      Er ist eben ein Gemütlicher.

                      Letzte Woche waren wir beim Friseur, das ging aber nur mit einer Betäubung, bürsten und stillhalten ist nicht so sein Ding.
                      Aber er sah richtig schick aus und er fühlt sich mit seinber Sommerfrisur richtig "erleichtert".
                      Jetzt kann es für uns alle endlich Sommer werden.



                      Super Samchen, wird am 29.06.2016 nämlich 10 Jahre. (Auch wenn man es ihm nicht ansieht)









                      Kommentar

                      Lädt...
                      X