Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alaska, eine Bernhardiner-Mix Hündin mit der Sonne im Herzen sucht nicht mehr

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alaska, eine Bernhardiner-Mix Hündin mit der Sonne im Herzen sucht nicht mehr

    Das ist Alaska



    Alaska ist eine ca. 2-jährige Bernhardiner-Mix Hündin, die ein Zuhause sucht. Sie ist im Tierheim und wartet sehnsüchtig. Alaska wird von ihren Pflegern als eine sehr freundliche menschenbezogene Hündin beschrieben, sie sei wie ein Baby, sehr lieb und kein Problem mit Kindern.

    Alaska hat schon einige hinter sich gebracht, sie hatte einen Tumor, der mit einer Chemotherapie behandelt wurde, es ist alles gut gegangen und diese Art von Tumor kann mit der entsprechenden Behandlung geheilt werden. Sie ist nun komplett genesen und braucht keine weiteren Medikamente mehr.

    Und das Schönste Wenn alles klappt, wird Alaska bald ihre Reise zu uns antreten

  • #2
    Alaska ist bereits unterwegs in ihr neues Leben und wir freuen uns schon sehr auf die süße Hündin Es ist ein Live-Ticker im Forum für Alaska eingerichtet, wer alles über ihre Fahrt und Ankunft erfahren möchte, schaut einfach in's Forum unter / Unsere Hunde / Fahrketten

    Kommentar


    • #3
      Tagebucheintrag vom 07.12.2014

      Alaska ist gut in ihrer Familie angekommen

      Hier der erste Tagebucheintrag und das erste Bild von Alaska in ihrer Familie :

      Guten Morgen,

      Alaska ist endlich bei uns angekommen, ihr geht es sehr gut, sie ist ja ne ganz Liebe. Mein großer Sohn kuschelt schon mit ihr.

      Danke nochmal an alle Helfer und an die Fahrer/in, die uns Alaska gebracht haben .



      Zuletzt geändert von Bernerrettung; 10.12.2014, 15:49.

      Kommentar


      • #4
        Tagebucheintrag vom 07.12.2014

        Hier kommen die ersten Fotos von Alaska im sicheren Garten bei uns:







        Es war Schicksal, dass Alaska bei uns ist. Sie ist so toll und hat uns als ihre Familie angenommen, das Wichtigste ist, dass sie sich wohlfühlt

        Kommentar


        • #5
          Tagebucheintrag vom 08.12.2014

          Guten Morgen, unser 2ter Tag mit Alaska und sie hat mich heute früh schon um 5 Uhr zu Tränen gerührt, als ich ins wohnzimmer kam hat sie sich so gefreut mich zusehen und hat mich gleich abgeschleckt ich war sehr gerührt davon, wie herzlich sie ist.

          Sie hat mir auch schon einen Schrecken eingejagt, als sie am Pferdestall die katze gesehen... doch sie wollte nur mit der Katze ins Heulager, einfach ein tolles Bild, leider hatte ich kein Handy dabei zum Fotos machen, aber die hat uns alle im Sturm erobert.


          Kommentar


          • #6
            Tagebucheintrag vom 09.12.2014

            Das erste Bellen

            Heute hat mir Alaska gezeigt, dass sie bellen kann und wie sie ihre Hundemama verteidigt und beschützt. Wie es dazu kam? Wir waren am Stall und da wir heute -7 Grad hatten, sollten die Pferde nicht raus, also Stall putzen mit Pferd und Hund drinnen und da ich ja in den Stall musste und alaska vor dieser Tür lag kam, kam mein Pferd mir ein bischen zu Nahe und sie fing an zu bellen und ist vor dem Paddock auf und ab gelaufen bis ich raus kam, danach ist sie mir nicht mehr von der Seite gewichen.

            Wenn es Alaska zu kalt wird, geht sie nicht vor die Tür, sie hat ja auch leider eine Blasenentzündung, die aber bereits behandelt wird und nun bekommt sie ´ne Jacke an Sie ist wirklich unser Heiligtum.

            Kommentar


            • #7
              Tagebucheintrag vom 10.12.2014

              Alaska hat einen Freund , den Nachbarhund Paul.

              Paul wohnt gleich neben uns, er ist viel draußen und äuft den ganzen Tag alleine rum. Wenn wir jetzt am Stall sind, kommt er auch und stiftet Alaska zu Blödsinn an .

              Kommentar


              • #8
                Tagebucheintrag vom 14.12.2014

                Alaska ist nun eine Woche bei uns und ich kann nur sagen, sie ist so lieb!

                Gestern ging es mir durch die Grippe nicht gut und Alaska hat gleich mal mit mir mitgelitten. Ich, also Pflegefrauchen, konnte nix essen und trinken und net richtig aufstehen, da hat sie es auch net getan. Erst gegen Nachmittag ging es mir besser und da ist Alaska dann auch aufstanden.

                Hier noch ein paar Bilder von Alaska :


                ... mit Mäntelchen


                ... schlafen unter Palmen


                ... kuscheln mit Pflegefrauchen

                Kommentar


                • #9
                  Tagebucheintrag vom 25.12.2014

                  Neuigkeiten von ALASKA:

                  Die Nachuntersuchung war gut, es dauert halt noch ein bisschen bis Alaska wieder ganz fit ist. Sie hat immer noch die Blasenentzündung, aber es wird von Tag zu Tag besser.
                  Alaska trinkt und futtert jetzt mehr und hat sogar schon ein wenig zugenommen. Am Montag, den 29.12. müssen wir noch ein mal zur Kontrolle zum Tierarzt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Tagebucheintrag vom 26.12.2014

                    Alaska ist so eine Tolle und sie zieht jeden in ihren Bann, auch Menschen, die eigentlich keine Hunde mögen, finden Alaska toll.

                    Sie verteidigt alle die zur Familie gehören und auch unseren Hof. Wenn unsere kleine Tochter aus dem Kindergarten kommt, dann freut sich Alaska wie ein Schnitzel und wenn wir heimkommen, dann geht's richtig ab. Manchmal denke ich sie macht gleich einen Salto vor Freude. Alaska ist einfach nur Klasse und ich bereue diese Liebe nicht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Tagebucheintrag vom 30.12.2014

                      Heute war die letzte Tierarztbehandlung und Alaska ist wieder gesund, die Blasenentzündung ist vollständig abgeklungen. Alaska kann jetzt richtig durchstarten.

                      Ein Highlight gab es heute noch, Alaska ist heute ohne Probleme durch die Tür beim Tierarzt gegangen und anschließend alleine in den Kofferraum gesprungen. Ich glaube, sie ist jetzt bei uns angekommen. Wir sind alle so stolz auf sie.


                      Hier noch ein paar Bilder von Alaska im Schnee:






                      Kommentar


                      • #12
                        Tagebucheintrag vom 01. + 02.01.2015

                        Alaska und ihre Pflegefamilie wünschen ein gesundes und frohes Neues Jahr.

                        Das erste Silvester mit Alaska war soweit ganz gut. Sie hat sich das erste Mal, seit sie in ihrer Pflegefamilie ist, richtig ins Wohnzimmer getraut und sich gleichmal bei ihrem Pflegefrauchen auf den Schoss gesetzt und sich "vergraben" . GsD wurde nur wenig in der Umgebung geknallt, so konnte Alaska die Nacht ruhig schlafen.

                        Nachdem Alaska sich nun ins Wohnzimmer traut, hat sie auch gleichen einen neuen Stammplatz bezogen: neben Pflegefrauchen auf dem Sofa!


                        So gut wie es auch mit dem Sofa klappt , das gibt Alaska nicht mehr her , um so mehr Bange macht ihr der Kaminofen. Alaska traut sich irgendwie nicht an dem "Ding" vorbei , aber auch das wird sie noch lernen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Tagebucheintrag vom 08.01.2015

                          Alaska unser Schlitzohr...

                          Was macht Alaska, wenn Frauchen zur Tür rausgeht oder andeutet rauszugehen... sie spaziert ganz langsam durch das Haus, zwar mit Kopf nach unten, aber sie läuft und wehe sie sieht mich, dann rennt sie gleich wieder in ihr Bettchen und tut so als würde sie hier schon die ganze Zeit liegen

                          Kommentar


                          • #14
                            Tagebucheintrag vom 13.01.2015

                            News von Alaska (Ally)

                            So heute waren wir wieder beim Tierarzt, weil Ally wieder eine Blasenentzündung und eine Harnwegsinfektion hatte. Daher wurde noch einmal alles untersucht und noch ein Bluttest und Ultraschall wurden gemacht. Im schlimmsten Fall muss Ally nochmal operiert werden, aber so wie ich Ally kenne und ich uns, stehen wir das alles durch

                            Bitte drückt uns die Daumen das es nicht so schlimm ist und sie schnell wieder fit ist.

                            Kommentar


                            • #15
                              Tagebucheintrag vom 19.01.2015

                              Hallo und danke für´s Daumen drücken. Es hat geholfen, Ally braucht keine OP, wurde mir heute am Telefon gesagt, nach langem warten auf die Blutergebnisse. Alles weitere erfahre ich am Mttwoch beim nächsten Termin.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X