Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blade - vor dem Erschießen gerettet - jetzt ist er ein geliebter Familienhund

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blade - vor dem Erschießen gerettet - jetzt ist er ein geliebter Familienhund

    Blade ist ein ganz dringender Notfall.

    Er sollte vorgestern erschossen werden, weil sein Herrchen sehr krank ist und sich nicht um ihn kümmern kann. Er wurde alleine im Haus zurückgelassen. Zum Glück ist er uns aufgefallen und wir haben für ihn zugesagt eine Familie zu finden. Wir haben gebangt und gehofft, dass er noch lebt und er vorübergehend in einem Tierheim untergebracht werden kann.

    Gerade kam die erlösende Nachricht: Blade hat es geschafft er lebt und ist auf dem Weg ins Tierheim, dort sollte er in drei Stunden ankommen . Gott sei dank


    Hier sind die ersten Bilder von Blade heute bei der Abholung von den Tierheimmitarbeitern:




    Blade ist ein ca. 8-9 Jahre alter Neufundländer. Er ist freundlich zu Menschen. Mit Hündinnen versteht er sich, mit Rüden ist noch nicht bekannt. Er ist verträglich mit Katzen, in seinem vorherigen Zuhause hat er sich mit der Katze den Napf geteilt . An der Leine gehen kann er auch...

    Lieber Blade, die erste Etappe hast Du geschafft nun suchen wir händeringend eine ganz liebe Familie, die Dir gerne eine schöne Zeit geben möchte.
    Zuletzt geändert von Iris R.; 11.07.2014, 12:12.

  • #2
    Neue Fotos von Blade, nachdem er gestern im Shelter angekommen ist:





    Zwei Tierheimmitarbeiter haben ihn aus sehr schlechten Verhältnissen geholt, sie wurden beschimpft und die Familie des und auch die Nachbarn haben es nicht verstanden, dass er abgeholt wurde... es wäre doch viel einfacher ihn zu erschießen .

    Er war absolut lieb zu den Tierheimmitarbeitern, sie mussten sich selbst Zutritt in den Garten verschaffen, in dem Blade war. Er war so aufgeregt und ist noch nie Auto gefahren, daher musster noch ein Tierarzt kommen und ihn in Narkose legen. Blade war wohl früher auch mit im Haus, dies und an der Leine gehen kennt er also.

    Nun eine schöne Geschichte von Blade und dem kleinen Kätzchen (wurde auch mitgenommen ):

    Es handelt sich um ein kleines Kätzchen, die Mutter ist gerade gestorben und Blade liebt dieses Kätzchen. Sie ist an ihm hochgeklettert und hat es sich auf seinem Rücken bequem gemacht. Blade ist dann mit dem Kätzchen auf dem Rücken herumgelaufen und hat es auch ganz vorsichtig im Maul getragen, er hat die Kleine adoptiert .

    Kommentar


    • #3
      Tagebucheintrag vom 12.07.2014

      Gestern Abend kamen noch neue Fotos und die Info von Blade an, dass er sehr gestresst ist vom Tierheimalltag und so schnell wie möglich eine Familie braucht.

      Hier sind die neuen Fotos vom Wuschel :









      Und... wer hat sich schon in diesen treuen Blick verliebt?

      Kommentar


      • #4
        Tagebucheintrag vom 09.08.2014

        ... und hier sind noch zwei neue Fotos vom wunderschönen Blade:





        Blade wird heute in seiner Pflegestelle ankommen und wir sind sehr gespannt auf den Riesen .

        Kommentar


        • #5
          Tagebucheintrag vom 12.08.2014

          Gestern konnte ich den wunderbaren Blade in seiner Pflegestelle besuchen :

          Er sah mich zum ersten Mal und war sofort ganz aufgeschlossen und freundlich.

          Da er im Tierheim einen Tennisball hatte, der leider während der Fahrt abhanden gekommen ist, habe ich ihm einen weichen Ball mitgebracht. Diesen hat er sofort mit einer riesengroßen Freude angenommen, ein Geschenk ganz alleine für ihn - es war rührend, mit anzusehen, wie sehr sich Blade darüber gefreut hat: Den Ball wollte er nicht mehr loslassen, hat ihn hin- und hergetragen und er war richtig stolz etwas ganz eigenes zu haben.



          Dann hatte Blade ein Problem, weil ich auch noch Leckerlis mitgebracht habe... wie sollte er das denn schaffen, die leckeren Kleinigkeiten aus der Hand nehmen und den Ball nicht loslassen... ich hatte das Gefühl richtig sehen zu können, wie es bei ihm arbeitet - Hilfe, was mache ich jetzt? Er hat dann einen guten Kompromiss gefunden und kurz den Ball abgelegt, Leckerlis gefuttert, den Ball wieder in die große weiche Schnute, Leckerlis gefutter, Ball... usw. usw.

          Blade konnte ich gestern als ganz gutmütigen großen älteren Herren kennenlernen und ich bin sicher, dass sein ganz großer Lebenstraum eine liebe Familie ist, in der er einfach da sein darf, bei seinen Menschen liegen, kleine Spaziergänge und ein Garten... wer kann seinen Herzenswunsch erfüllen und ihm ein liebevolles Zuhause bieten?

          P. S. Blade wird nur mit Ball vermittelt .

          Kommentar


          • #6
            Tagebucheintrag vom 27.08.2014

            SEHNSUCHT PUR - Blades Herzenswunsch - seine eigenen Menschen (und ein Ball)


            Gestern habe ich mit einer Freundin Blade, den absoluten Goldschatz, wieder besucht und ich muss Euch sagen, uns bricht fast dass Herz, wenn wir wieder gehen müssen, denn Blade trauert dann sehr .

            Blade kuschelt, freut sich, schmiegt sich an, versucht auf dem Schoß zu kommen, um noch näher bei den Menschen zu sein, der so viel tut, damit niemand wieder von ihm geht. Dieser große Junge erobert die Herzen im Sturm.

            Wir waren dann mit Blade einen kleinen Spaziergang machen und wer kam natürlich mit (der neue Ball). Stolz wie Oskar ging es los, der Ball war beim Erkunden, beim Schnuppern, beim Pinkeln... halt immer dabei

            Wo ist die Familie, die keine Angst vor einem großen Schmuser hat, der auch mit nasser Riesenschnute kuscheln möchte , die weiß, dass ein älterer Herr so viel Liebe geben kann..., der in seinem Alter nicht mehr so topfit ist, wie ein Jungspund, der keine riesigen Spaziergänge mehr schafft, aber sehr gerne kleine Schnupperunden, der alles gibt, um dabei zu sein...?


            Doch schaut selbst :










            Kommentar


            • #7
              Tagebucheintrag vom 28.08.2014

              Blade ist in einer privaten Pension (keine Zwinger), da wir keine Pflegefamilie für ihn gefunden haben und daher ist nicht soviel Zeit für ihn da, wie wir es uns wünschen und er ist leider nicht den ganzen Tag in der Familie. Es ist so dringend für den Schatz eine Familie zu finden, da er, wie gesagt, sehr leidet wenn er nicht immer bei den Menschen sein kann.

              Hier noch ein Foto von Blade mit Ball und Frosch in der Schnute

              Kommentar


              • #8
                Tagebucheintrag vom 17.09.2014

                Blade wurde schon sehnsüchtig von seiner neuen Pflegefamilie erwartet, es wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, so dass Blade am letzten Freitag umziehen konnte

                Das ist der erste Eintrag von seiner neuen Pflegefamilie:

                Seit Freitag den 12.09.2014 ist "Blade" jetzt bei uns.

                Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Marlee (Bernersennen-Welpe-Dame) hat sich der Opi hier wundervoll eingelebt. Am Montag war der Hundecoach im Haus und seitdem ist alles paletti und geregelt........Wir hoffen,das wir Blade auf seine letzten Jahre begleiten dürfen...
                Zuletzt geändert von Iris R.; 17.09.2014, 18:34.

                Kommentar


                • #9
                  Tagebucheintrag vom 25.09.2014

                  Hallo Leute,

                  ich versuch mal ein paar Bilder von Blade in seinem Zuhause hochzuladen..... Bilder sagen mehr als Tausend Worte ....



                  Kommentar


                  • #10
                    Tagebucheintrag vom 02.02.2015

                    Hallo, Ihr Lieben

                    Ich habe grade festgestellt, dass wir ja sehr faul gewesen sind, was das Tagebuchs unseres Bären anbelangt . Ich habe jetzt Urlaub und versuche mal mich hier rein zu fuchsen und ein wenig aufzuarbeiten, denn faul waren wir nur wenn es ums schreiben geht . Es hat sich viel getan hier, ich weiß gar nicht ob ihr alle schon Bescheid wisst, das Blade nicht mehr unser Pflegehund ist, sondern zu 100% zu unserer Familie gehört. Am Anfang war es ja gar nicht so einfach, weil wir ja noch nie 2 Hunde hatten und Blade von der kleinen Marlee - Zuckerzicke gar nicht so angetan war, aber inzwischen ist Marlee fast 9 Monate alt, also richtig gewachsen, das er schon mehr mit ihr anfangen kann und die beiden sind zu einem echten Dreamteam zusammen gewachsen. Weihnachten und Sylvester waren echt ein Klacks, da Blade die absolute Ruhe hat, wir haben das sehr genossen, denn unser Seelenhund Gottfried war da leider ganz anders veranlagt. Blade ist inzwischen wirklich ein echter Goldjunge, der geregelte Tagesablauf hat ihm das nötige Vertrauen gegeben und der dicke liebt es 3x täglich mit uns durch die Landschaft zu ziehen und dabei merkt man ihm sein Alter nun absolut nicht an. Am 27.01.2015 hatten wir nun einen echt aufregenden Tag. Die OP von unserem Bärchen stand an. Wir hatten es zwar von langer Hand geplant aber wenn der Termin vor der Tür steht ist es doch plötzlich ganz anders. Also Auto und Blade, das passt so irgendwie überhaupt gar nicht zusammen, so ging es morgens schon los, das der gnädige Herr nicht einsteigen wollte, was man aber gut verstehen kann, für ihn war das Auto fahren ja immer irgendwie negativ belastet. . Also wurde er von 2 Tierärzten hier zu Hause abgeholt. Er hat sich sehr gefreut, die beiden in seinem Reich begrüßen zu dürfen, so hielt er der Ärztin erstmal gleich die Pfote hin, sein diskreter Aufruf bitte gekrault zu werden und dem jungen Arzt wurde erstmal mit der Zunge durch das Gesicht geschleckt, 100% Charmebolzen halt . So wurde er also schon hier zu Hause sediert, ins Auto gepackt, die TA hat ihn dabei überwacht und 10 Minuten später lag er schon in der Praxis auf dem Tisch wo unser Cheftierarzt ihn schon erwartet hat. Die haben da übrigens Gewicht raten gespielt und wir dürfen verkünden, dass wir Blade inzwischen bei 60kg haben, es gab sogar einen Gewinner, dieses Spiels, die junge Helferin hatte ihn getippt. Blade hat das alles ganz super überstanden, wir sind ganz stolz auf ihn, die Telefonverbindung zur Praxis glühte selbstverständlich und wir waren froh, dass wir ihn um 18 Uhr schon nach Hause holen durften. Wir hatten ja erst ein wenig bedenken, wie er reagieren würde, aber alles völlig unnötig, als er uns gehört hat, fing er gleich eifrig an mit der Rute zu wedeln und kam ganz freudig auf uns zu um uns abzuknutschen. Es war so schön den dicken endlich wieder in den Arm nehmen zu können. Ich muss nicht extra erwähnen das der dicke in den paar Stunden die ganze Praxis im Sturm erobert hat??

                    Nach Hause ging es auch ganz einfach, der Tierarzt hat dem dicken einen Maulkorb angelegt, dann wurde er ins Auto gehoben, Maulkorb wieder ab und schon lag der dicke ganz lieb im Auto, nicht einen Ton hat er während der Fahrt von sich gegeben und zu Haus ist er ganz einfach rausgesprungen. Marlee hat sich natürlich auch sehr gefreut, als der dicke zurück war, die beiden gehören jetzt halt einfach zusammen. Natürlich müsst ihr nun noch wissen WARUM der Blade überhaupt operiert wurde...er hatte einen Tumor im linken Oberlid sitzen, der trotz Medikamente immer größer wurde, er blutete und eiterte ständig, in der rechten "Wange" saß eine Zyste die großflächig entfernt wurde und zum guten Schluss ist er dann auch noch gleich kastriert worden.

                    Er erholt sich wie gesagt ganz wunderbar und wenn man nicht die Narben sehen würde, käme man von seinem Verhalten her gar nicht auf die Idee, dass er so einen Eingriff hinter sich gebracht hat.



                    So, Ihr Lieben, seit erst einmal ganz herzlichst von uns gegrüßt ich bin schon mal froh euch auf den neusten Stand gebracht zu haben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Tagebucheintrag vom 04.02.2015

                      Ihr Lieben...die Genesung schreitet gut voran, wir sind sehr zufrieden mit unserem Schatz Heute hatten wir bestes Winterwetter bei unserem Spaziergang. Wir waren am Schwanenteich, wo es leider keine Schwäne zu sehen gab statt dessen haben wir dort ein 10 Monate altes Bernermädchen getroffen . Blade musste allerdings im Hintergrund an der Leine bleiben und Marlee, die ganz erstaunt war ihr Ebenbild zu sehen durfte die Gelegenheit nutzen und toben. Blade hat sich das Spiel aus sicherer Entfernung angesehen, wir wollten ja nichts riskieren. Es regt ihn auch schon längst nicht mehr so sehr auf, wenn wir andere Hunde treffen. Wir sind dann gemütlich weiter geschlendert um dann gleich hinter dem nächsten Acker die nächsten beiden Hunde zu treffen Einen Münsterländer Rüden und ein Mops Mädel, welches uns mit reichlich eff eff eff entgegen kam. Bladschi hat sich nur einmal kurz in sein Geschirr gelegt, wahrscheinlich um den beiden klar zu machen, das er nicht umsonst den Dorfsheriff am Geschirr hat. Auf jeden Fall sind unsere Spaziergänge sehr viel entspannter geworden, ich denke der Dicke hat uns das Vertrauen geschenkt, und wir geben ihm die nötige Sicherheit. Am Ende des Tages gab es dann noch eine nette Bürstenmassage und nun wird geschnarcht und sich ausgeruht.







                      Liebe Abendgrüße aus den Dammer Bergen von Blade & Familie

                      Kommentar


                      • #12
                        Tagebucheintrag vom 06.02.2015

                        Hallo Ihr Lieben

                        Wir hatten heute Nachmittag unsere Tierärzte hier zum Hausbesuch. Die Fäden sind heute gezogen worden. Unser großer Schatz hat auch das ganz wunderbar gemeistert, obwohl man ihm schon angemerkt hat, das es ihm etwas unangenehm war. Aber somit ist nun alles ausgestanden, denn während der Narkose ist Bladschi - Schatzi gründlich untersucht worden und unsere Tierärzte sind der Meinung das er ansonsten in einer sehr guten Verfassung ist, will sagen: Wenn die Heilungsphase abgeschlossen ist wird er keine weitere ärztliche Behandlung benötigen. Wir sind sehr froh darüber, das wir ihn jetzt nur noch verwöhnen dürfen. Ich möchte nun noch einmal die Gelegenheit nutzen um mich bei euch allen zu bedanken!!! Ihr habt damals alles in Bewegung gebracht um Blade zu helfen, wir hatten seine Bilder gesehen und uns sofort in diesen Bären verliebt. Nach den anfänglichen Problemen die wir durch unsere Unwissenheit mit Blade hatten, hat sich hier alles wirklich wunderbar entwickelt. Wir haben inzwischen auch Kontakt zu lieben Menschen aus seiner alten Heimat und auch in deren Namen möchte ich danke sagen. Wir alle sind einfach nur glücklich, das der Bär nun bei uns ist und wir uns jeden Tag an ihm erfreuen dürfen.

                        Herzliche Grüße

                        Kommentar


                        • #13
                          Tagebucheintrag vom 19.02.2015

                          Hallo, ihr Lieben ...hier kommt eine kleine Zusammenfassung von unserem Traumprinzen Die Narben sind alle super gut verheilt und inzwischen wächst auch das Fell wieder nach. Der Dicke zeigt einige Veränderungen, allerdings nur im positiven Sinne ich kann mir selber gar nicht genau erklären woran es liegt denn solange ist die Kastration doch noch gar nicht her, hmm.

                          Blade liebt nach wie vor unsere Spaziergänge, wir haben schon immer in unseren Jackentaschen die Leckerli´s gehabt, schließlich wollen die Kinder ja belohnt werden, früher hat Blade diese Tatsache allerdings so gut wie ignoriert, er hatte seinen Tunnelblick und lief seinen Stiefel ab nun ist es aber so, das er super gut neben uns bei Fuß läuft und dabei den Blick gezielt auf die Jackentasche hat. Er nimmt seine Leckerchen mit Freude an er bleibt inzwischen sogar vor Schwäche sitzen um seinen Anteil zu kassieren. Es ist auch überhaupt kein Problem das Marlee auch welche abbekommt. Es zeigt sich auch immer wieder das er Frauen bevorzugt, wann immer wir Spaziergängerinnen treffen, werden sie freundlich angewedelt, so sammelt er hier natürlich reichlich Komplimente, welch schöner, freundlicher Bär er doch ist und unsere Strahlebacke steht dann da und sonnt sich im Lob als wenn er es ganz genau versteht.

                          Neuerdings ist er auch dabei sich die Hunde zu sortieren, am Anfang waren einfach alle anderen doof !! Am letzten Freitag haben wir eine 7 Monate alte Schäferhündin getroffen, die kurz vorher noch im Auto an uns vorbei gefahren war, als wir sie dann eingeholt hatten, blieb Blade dort am Auto stehen und schaute interessiert, wer denn da lauthals am bellen war, das Herrchen erlaubte dann, das die junge Dame mal aussteigen durfte und man glaubt es kaum, nach kurzen abchecken wurde an gebusselt. Wow!! Wir waren ganz überrascht. Am Samstag haben wir dann im Wald 2 Schnauzer mit Herrchen getroffen, kein Problem!! Da standen unsere 4 Hunde auf dem Waldweg, wir konnten uns entspannt unterhalten und es wurden sogar Leckerchen untereinander geteilt.

                          Wir erleben hier wirklich jeden Tag nur schöne Momente mit unseren Kindern und genießen unsere gemeinsame Zeit.

                          Liebe Anja,
                          und hier bin ich schon und stelle die Bilder ein.
                          Genießt die schönen Moment mit dem tollen Opi. Ich bin nach wievor hin und weg von ihm.
                          und auch wir sortieren aus, wen wir mögen und wen nicht.
                          Lieber Blade Schatz du machst das genau richtig











                          Kommentar


                          • #14
                            Tagebucheintrag vom 25.02.2015

                            Hallo, Ihr Lieben

                            Wir haben auch heute wieder einen wunderbaren Spaziergang mit unseren Lieblingen gehabt. Wie immer hatten wir einen riesen Spaß mit unserem Duo.

                            Heute haben wir mal ein paar bewegte Bilder mitgebracht um mal das echte Blade - Feeling zu vermitteln, ich hoffe es klappt .







                            Liebste Grüße aus den Dammer Bergen

                            Kommentar


                            • #15
                              Tagebucheintrag vom 14.03.2015

                              Ich muss mich nochmal schlau machen, wie es genau mit dem Fotowettbewerb im Forum läuft. Bestimmt werde ich bis zum nächsten Termin ein schönes Bild im Querformat von unserem Herzensbrecher machen können.


                              Ich habe mich heute schon geärgert, dass ich das Handy zu spät aus der Tasche gezogen habe. Wir hatten heute mal wieder einen besonderen Spaziergang. Wir haben mal Spielzeug mit auf unsere Wiese genommen um die beiden Bärchi´s mal ein wenig toben zu lassen. Wir hatten grade angefangen, da bekamen wir Besuch von einer Frau mit zwei kleinen Pudel Mischlingen. Sie kamen ohne Leine und waren doch sehr interessiert an unseren großen Bären. Marlee und Blade sind dann sehr freundlich zu den beiden und haben sich beschnüffeln lassen.

                              Zum Dank, weil unsere beiden so lieb waren gab es von dem Frauchen noch eine Streicheleinheit und ein Leckerli. So langsam kennen fast alle Hundebesitzer hier unsere Hundi´s und vor allem eben unseren Blade und er erobert hier wirklich alle Herzen im Sturm.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X